Kategorie: Stammesversammlung

tierische Stammesversammlung

 

Wie in jedem Jahr seit irgendwann in den 1990ern fand, bei uns,
die ganz offizielle Stammesversammmlung, mit Jahresrückblick, in Form von Gruppenberichten,
Kassenprüfung und diversen Personalwechseln, vor allem, in der Stammesführung statt.

Unter dem Motto „Zoo“ erwartete uns die mit viel Liebe gestaltete Dekoration und reichlich gedeckten
Tische. Mit einem herzlichen Dank an die Gemeinde St Peter,
die dieses Jahr Austragungsort der Versammlung war und man auch ohne die Dekoration schon ein
schönes Ambiente vorfand.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gruppen starteten, mit einem Pantomimisch vorgetragenem Bericht, unserer inzwischen nicht mehr Jüngsten Wölflingsgruppe. (Aktuell gibt es die neue Bibergruppe für alle Interessenten:) )
Hier wurde, nicht zuletzt, der letzte amtierende Gruppenleiter ein wenig aufs Korn genommen, sowie einige besonders im Gedächtnis verbliebene Momente, wie zum Beispiel das Zeltlager oder die letzte Aktion Eis laufen, mit viel Ironie, Charme und einigen strahlenden Gesichtern vorgetragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jufi`s machten Eindruck mit einer Bildergeschichte die, mit Unterbrechungen, das gesamte
letzte Jahr entstand und von den meisten der Darsteller persönlich gesprochen wurde.
Außerdem wurden die komplett selbst hergestellten Schwedenstühle präsentiert, die, besonders im
nächsten Zeltlager einige dankbare Besetzer finden werden, wenn es mal wieder gilt den Tag am
Lagerfeuer ausklingen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Pfadi`s, denen auch die Gestaltung der Räumlichkeiten oblag, die sie mit großem Bedacht auf vor allem das leibliche Wohl ausführten, hatten, überraschender Weise, den selben Einfall derpantomimischen Berichterstattung und präsentierten außerdem auch ein wunderbar gestalltetes selbst gebautes Monopoly passend für die Pfadfinder, natürlich in etwas abgewandelter Form.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur allgemeinen Freude, ließen sie am Ende die alte Stammesführung, blind, auf den Knien rutschend nach einem Topf schlagen, während ihnen, lauthals irreführende Tipps zugerufen wurden.

In der Pause erhielten die mitgebrachten, vor allem von Eltern, (auch hier einen herzlichen Dank)
gespendeten Speisen in Form von Kuchen, Salaten und kleinen Appetithäppchen, ihre
wohlverdiente Aufmerksamkeit und wurden mit großen Augen und noch größeren Mägen vertilgt.
Außerdem wurde der Spielplatz der alten Liegenschaft der Pfadfinder bei St. Peter besucht und die
Kinder hatten viel Spaß beim Spiel mit einigen ihrer Leiter wo auch mindestens einer ihrer Leiter
schon gespielt hat.

Nachdem die amtierende Kassenbeauftragte, die ihrer Aufgabe mehr als gerecht wurde, den
jährlichen Kassenbericht vorgetragen hatte wurde sie im allseitigen Einverständnis und mit
tosendem Applaus entlastet. Danach gab sie dann endlich die heiß ersehnten Anschauungsobjekte
frei auf die sich schon so einige Augen geheftet hatten mit denen sie die Kassenprüfung, verzehrbar in Form von Süßigkeiten,
dargestellt hatte.

Außerdem verabschiedeten sich mit ein bisschen Wehmut die letzten beiden Vorsitzenden Gereon Bals und Jonas Lichtl von ihrem Amt. Vielen Dank für euer Engagement in den letzten Jahren! Als neue Vorsitzende wurden Petra Künster und Luzie Strietholt gewählt. Unsere Kuratin Teresa Seibeld bleibt weiterhin im Amt.

Außerdem wurden die amtierenden Leiter mit einer Kleinigkeit geehrt, die das Bedürfnis nach
Naturverbundenem Zähne putzen weitgehend schloss und außerdem auch eine garantiert angenehm
lange temperierung, der auch im Zeltlager so begehrten Heißgetränke mit Koffeingehalt, plus einen
sicheren halt an diversen Zeltvorrichtungen, Rucksäcken und Hosen beinhaltete.
Nach dem offiziellen Schluß wurde dann dem Pfadipoly, von einer nicht unerheblichen Menge an
Neugierigen und natürlich auch Bauherren einiges an Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet.