Kerzen selber machen

Passend zur Winterzeit dachten sich unsere Jufis:

Warum nicht Kerzen selber machen und verschenken?

Gesagt getan und die Kerzen konnten sich durchaus sehen und riechen lassen.

Im Ersten Schritt wurde in alte (natürlich leere) Gurken-, Marmeladen- oder Mayo-gläsern ein (in Wachs getränkter) Docht aus Baumwollfasern gesetzt.
Im Zweiten Schritt wurde Wachs geschmolzen und nach belieben gefärbt oder mit Düften versetzt.
Im Dritten Schritt wurde das Wachs in die Gläser mit dem Docht gegossen.

Über mehrere Wochen hinweg wurden so Kerzen in echter Handarbeit gefertigt und liebevoll bemalt.
Pünktlich zum Weihnachtsfest konnte jeder eine oder sogar mehrere Kerzen mit nachhause nehmen und den Liebsten schenken.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.